Aktuelles

Neuigkeiten vom Orga-Team

Österreich verbietet frauenfeindliche Burka im öffentlichen Raum

Ein Sieg für die Frauenrechtler gegen die frauenfeindliche Burka! 
Nach Bulgarien, Lettland usw. nun auch bei unseren Nachbarn!

Freunde, Österreich zeigt wie es geht! Die Regierung hat am Abend des 16.05.2017 ein vollständiges Burka-Verbot im öffentlichen Raum beschlossen und ratifiziert  damit ein wesentliches Bestandteil des geplanten Integrationspaketes. Auch das Verbot des Verteilens von Koranen ist ein Bestandteil dieses Paketes und wird hoffentlich bald umgesetzt.

Die Österreicher gehen sogar noch einen Schritt weiter und haben auch das Tragen anderer Gesichtsschleier im öffentlichen Raum verboten.Ab Oktober 2017 wird für jede Art dieser frauenfeindlichen Verschleierung ein Bußgeld von 150 Euro fällig.
Natürlich geht dieses Gesetz immer noch nicht weit genug, da stimmen wir mit den Vertretern der FPÖ überein, es ist aber zumindest ein Schritt in die richtige Richtung, auf welchen wir in Deutschland bislang vergebens warten.

Während Deutschland der faschistoiden, frauenfeindlichen, menschenverachtenden, intoleranten, mittelalterlichen und schwulenhassenden Ideologie des Islam, welche sich gern als Religion des Friedens bezeichnet (oft in einem Atemzug mit Todesurteilen gegen Kuffar, bei Enthauptungen solcher oder bei muslimischen Anschlägen gegen Andersdenkende) immer mehr Rechte einräumt und sie versucht als "Bereicherung" zu verkaufen, hat die Politik unseres Nachbarlandes offensichtlich die Gefahr - zumindest teilweise - erkannt und handelt zum Schutze der österreichischen, christlich geprägten Kultur!

In der Zwischenzeit werden in Deutschland zwar Kreuze in den Schulen abgehangen, dafür aber Moslem-Frauen gestattet, deutsche Kinder zu unterrichten während sie ein Kopftuch tragen und das auf richterlichen Geheiß!

Freunde, wacht auf und wehrt Euch gegen diese Islamisierung!

Hier geht es zu einem anderen Artikel über das Kopftuchverbot Österreichs!

PEGIDA - Zusammenhalt macht stark

Zur Startseite