Aktuelles

Neuigkeiten vom Orga-Team

Linksterrorismus in Hamburg - ein perfider Plan?

Linksterrorismus in Hamburg

Warum steht da in der Überschrift des Fokus nicht wahrheitsgemäß "Linke" oder "Linksautonome" oder "Linksterroristen"? Auch alle anderen Mainstream-Medien versuchen krampfhaft Worte wie "Linke", "AntiFa", "Linksextremisten", "Linksautonome" usw. wegzulassen und verwenden stattdessen die leeren Phrasen "Autonome" oder "schwarzer Block".

Freunde, für mich war die ganze #G20-Nummer mit all der linken Gewalt und Zerstörung genau so geplant und gewollt von Merkel und Konsorten!

Jetzt wird die CDU ein paar Pseudoattacken gegen diese linken Terroristen fahren und sich damit als "starke, konservative Kraft" aufspielen und damit der AfD die restlichen unentschlossenen Wähler wegnehmen, welche trotz Petry und Pretzells Zerstörungsversuchen von innen heraus noch verblieben waren.

Die roten Subjekte von #SPD und #Linken tappen bereits fleißig in die Falle, angeführt von Tieffliegern wie #PöbelRalle und #FastSonderschülerSigmar, welche sich derart dämlich äußern über Hamburg, dass sie sich selbst ins Aus spielen.
Beispiel gefällig? Der Mann mit dem an der falschen Stelle eingesetzten Magenband (offensichtlich zu weit oben eingesetzt, der Magen ist ja eigentlich unterhalb des Mundes) haute folgenden Brüller raus:
"Alle angeblichen politischen Motive seien nur ein Deckmantel, während es den Tätern nur um Gewalt an sich gegangen sei. "Die Täter unterscheiden sich überhaupt nicht von Neonazis und deren Brandanschlägen. Mit angeblich "linken Motiven" hat das alles nichts zu tun", erklärte Gabriel."
Die unsäglichen Äußerungen von PöbelRalle Stegner wollen wir gar nicht erst zitieren!

Die 2 Spezialisten haben immer noch nicht bemerkt, dass die Vorgänge in Hamburg sich einfach nicht mehr verharmlosen lassen und schon gar nicht vergleichen mit ein paar geistig angebrüteten Einzeltätern, welche in ihrer grenzenlosen Dummheit mal nen Böller auf ein "Flüchtlings"-Heim geworfen haben. Hamburg war ein gezielter, linker, organisierter, terroristischer Anschlag auf unsere Demokratie!

Gabriel, Stegner und Konsorten tappen also herrlich in die Falle und Konsorten wie Tauber und Spahn von der CDU bringen die CDU dank dieser Dämlichkeit noch viel einfacher in Stellung als "Gute"!

Die Grünen, welche zum Glück ohnehin kaum noch eine Rolle spielen, überspannen den Bogen dagegen komplett, in dem sie versuchen, die Schuld für die linksgrünfaschistischen Ausschreitungen (bei denen auch #Kasek von den Sächsischen Grünen zugegen war), der Polizei zuzuschieben, was nach den Bilder und Videos von Hamburg nicht einmal der verblendetste PädoGRÜNE mehr glaubt und sich eiligst auch der CDU zuwendet.

Man kann also konstatieren, dass Merkel mit den (von ihr innerlich sicher beklatschten) linksgrünterroristischen Vorkommnissen von Hamburg, ihre Kanzlerschaft gesichert hat und, wenn ihre Büttel die Karten jetzt clever ausspielen, sich eine erschreckende, absolute Mehrheit für die Bundestagswahl gesichert.

Eigentlich müsste man sagen: "Gute Nacht Deutschland!" - aaaaaber, dann wäre PEGIDA nicht PEGIDA, wenn wir so einfach resignieren würden und den Volksverrätern den Platz überlassen! Im Gegenteil, PEGIDA ist wichtiger, motivierter und entschlossener denn je, den Kampf gegen dieses Regime fortzuführen!

Unser Motto muss also heißen: JETZT ERST RECHT!
Unsere einzige Chance, diesen Wahnsinn zu beenden ist also, AUF DIE STRASSEN, MUND AUFMACHEN, GESICHT ZEIGEN!
Die nächste Möglichkeit dazu bietet sich am Montag, 10.07.2017 um 18:30 Uhr auf dem Altmarkt in Dresden! Seid dabei!

PEGIDA ist gekommen um zu bleiben, wir bleiben um zu Siegen und WIR WERDEN SIEGEN!

Euer Lutz
PEGIDA-Team

Bildquelle: Screenshot focus.de 

http://www.focus.de/politik/deutschland/gewalt-bei-g20-gipfel-selbst-im-angesicht-tiefster-menschlicher-abgruende-setzen-autonome-noch-eins-drauf_id_7333333.html

PEGIDA - Zusammenhalt macht stark

Zur Startseite