Aktuelles

Neuigkeiten vom Orga-Team

Linksextremisten blamieren sich mit Minidemo am leeren Altmarkt - PEGIDA lacht

Linksextremisten schauten dumm aus der Wäsche -

...denn PEGIDA ließ sie voll ins Leere laufen. Ein lächerlicher Haufen Linksextremisten (182 laut Video) schaute nicht schlecht, als die von ihnen geplante Störaktion gegen mutige Bürger Dresdens, welche montags bei PEGIDA mitspazieren, komplett daneben ging!

Während tausende Patrioten nämlich einen ruhigen Spaziergang durch ihre wundervolle Stadt absolvierten, fanden die antidemokratischen Störenfriede einen leeren Altmarkt vor und mussten diesen mit ihren Hasssprüchen beschallen und als sie wieder weg waren, konnten die Spaziergänger eine ruhige, sachliche Veranstaltung genießen!

Alles in Allem hat der Plan der PEGIDA-Orga sensationell funktioniert! ;-)

Die Nachrichtenseite pi-news beschreibt die Vorgänge wie folgt:

"SPAZIERGANG EINFACH VORGEZOGEN

Pegida Dresden lässt Wallraff und Gegendemo ins Leere laufen!

Es sollte der lang ersehnte große Erfolg der Linken gegen Pegida Dresden werden – und wurde zur absoluten Lachnummer. Gestern Abend zog das „Referat WHAT im Studentenrat der TU Dresden“ mit einer Gegendemo zur Pegida unter dem Motto „Musikdemo für Vielfalt“ durch die Dresdner Innenstadt. Und hatte mächtig aufgefahren: zwei Musikwagen, die Technoband „Ruhestörung im Kosmos“ und dj !mhauf, der Indie und Rock auflegen sollte, – und mittendrin: der „Enthüllungsjournalist“ Günter Wallraff.

Doch als die knapp 200 Linksextremisten um kurz vor 19 Uhr am Altmarkt aufmarschierten, um die Pegida-Kundgebung lautstark zu stören, waren die Patrioten längst unterwegs zum Spaziergang. Clever von Bachmann & Co.: Man hatte die Reden am Anfang einfach ausfallen lassen, um die Gegendemonstranten ins Leere laufen zu lassen. Und dieser Plan ging voll auf. Die Linken marschierten völlig sinnfrei an einem leeren Kundgebungsplatz vorüber:

https://www.youtube.com/watch?v=FdL0OaBogD8 

Als die Pegida-Anhänger dann nach ihrem gemütlichen Spaziergang zurück kamen, war der ganze Spuk vorbei und der komplette Altmarkt frei für die ungestört ablaufende Kundgebung. In seiner Rede zeigte sich Bachmann sehr zufrieden mit dem „Coup“:

https://youtu.be/EZL18h6s6T4 

Die Linken waren entsprechend enttäuscht, was sich in den Tweets unter dem Hashtag #dd0307 deutlich machte. Auch die anschließende Gesangseinlage eines gewissen Ezé Wendtoin auf dem Theaterplatz wollte sich keiner mehr so richtig antun…"

Den Originalartikel von pi-news findet Ihr hier:

http://www.pi-news.net/pegida-dresden-laesst-wallraff-und-gegendemo-ins-leere-laufen 

Und denkt daran, wenn Ihr uns unterstützen wollt...
PEGIDA Förderverein eV
OSK Dresden
IBAN: DE08 8505 0300 0225 7364 20 

PEGIDA - Zusammenhalt macht stark

Zur Startseite